Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

AKN Eisenbahn ruft auf: Erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Kaltenkirchen, 21. Dezember 2015. Rund 40 Jahre hat der AKN-Triebwagen des Typs VTE die Fahrgäste von A nach B gebracht. So manche Geschichte muss sich in diesen 40 Jahren während der unzähligen Zugfahrten ereignet haben – sicher häufig auch, ohne dass die AKN davon überhaupt je erfahren hat. Zusammen mit der Norderstedter Regionalausgabe des Hamburger Abendblatts sucht die AKN daher Erlebnisse ihrer Fahrgäste aus den zurückliegenden vier Jahrzehnten. Ob das Erlebte traurig-schön oder lustig oder einfach nur romantisch war spielt keine Rolle – es sollte lediglich mit einer Zugfahrt der AKN in Verbindung stehen. „Wir sind gespannt, welche Geschichten uns erreichen“, so Pressesprecherin Christiane Lage-Kress. Vorstellbar sei einiges: die große Liebe am Bahnsteig in Quickborn kennengelernt, die leicht tüddelige Oma beim Aussteigen in Lentföhrden vergessen oder der erste Kuss auf der Fahrt nach Eidelstedt – die AKN freue sich darauf zu lesen, was die Fahrgäste auf ihren Zugfahrten erlebt haben. Einsendeschluss ist der 1. Februar 2016; unter allen Einsendungen wird eine Übernachtung für zwei Personen inklusive Wellness im Hotel Dreiklang in Kaltenkirchen verlost. Geht eine entsprechend große Anzahl Texte und Fotos ein, so plant die AKN diese in einer kleinen Broschüre zu veröffentlichen. Alle Informationen und die Teilnahmebedingungen auf www.akn.de.

 

Am 12. Dezember war der Dieseltriebwagen des Typs VTE letztmalig im planmäßigen Einsatz. Zum europaweiten Fahrplanwechsel am 13. Dezember lösten die neuen Fahrzeuge des Typs LINT die VTE ab. Seitdem sind auf der Linie A1 die Fahrzeugtypen LINT und VTA im Einsatz, auf den Linien A2 und A3 ausschließlich VTA. Zwei der insgesamt 15 VTE aus den Baujahren 1976/77 hat der Verein Rendsburger Eisenbahnfreunde e.V. mit Sitz in Neumünster in seinen Bestand historischer Fahrzeuge übernommen. Die restlichen Fahrzeuge gehen an einen Verwerter.

 

Über die AKN Eisenbahn AG

Mit den Zügen der AKN Eisenbahn AG fahren auf den Linien Neumünster – Hamburg Hbf (A1), Ulzburg Süd – Norderstedt Mitte (A2) und Elmshorn – Ulzburg Süd (A3) jährlich rund 10,6 Millionen Fahrgäste (2014) von und zur Metropolregion Hamburg. Die AKN fährt auf eigener Schieneninfrastruktur und ist daher sowohl Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) als auch Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU). Als solches betreibt die AKN weitere Infrastruktur, u.a. hält sie die Eisenbahnstrecke Kiel-Gaarden bis Oppendorf instand. Gesellschafter der AKN sind die Stadt Hamburg und das Land Schleswig-Holstein. Vorstand ist Dipl.-Kfm. Dipl.-Geogr. Wolfgang Seyb. Dem Aufsichtsrat sitzt Regierungsvolkswirtschaftsdirektorin Dr. Christiane Sorgenfrei vor. Firmensitz ist Kaltenkirchen.

Zurück