Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

AKN-Linie A1: Bauarbeiten im August und Ersatzverkehr

Kaltenkirchen, 18. August 2016. Ende August arbeitet die Arbeitsgemeinschaft A 7 Hamburg – Bordesholm (Arge) im Auftrag der Via Solutions Nord GmbH erneut im Bereich Tanneneck und der dortigen Autobahnbrücke. In dieser Zeit muss der Bahnbetrieb ruhen. Die AKN nutzt diese Sperrung für notwendige Instandhaltungsarbeiten. Die Bauarbeiten ziehen Änderungen im AKN-Fahrplan nach sich: Auf der Linie A1 werden vom 27. August, 4 Uhr bis zum 31. August, 1 Uhr alle Züge zwischen Hasloh und Ulzburg Süd durch Busse ersetzt. Sowohl am 29. als auch am 30. August fallen zudem die zwei werktäglichen Hauptbahnhof-Züge der AKN-Linie A 1 von Neumünster über Kaltenkirchen und Eidelstedt aus (Zug 6.54 Uhr und 7.31 Uhr ab Neumünster). Die Zugfahrten beginnen und enden an diesen Tagen in Hamburg-Eidelstedt. An diesen beiden Tagen fahren zudem die Züge auf den Linien A1 und A2 baubedingt abweichend vom Regelfahrplan im 20-Minuten- statt im 10-Minutentakt. Im Rahmen der Bauarbeiten werden zudem die Bahnübergänge Harksheider Weg in Quickborn und Feldbehnsweg zwischen Ellerau und Quickborn für Pkw gesperrt. Umleitungen für Pkw werden örtlich ausgeschildert. Anliegende Grundstücke sind für Rettungsfahrzeuge erreichbar. Die AKN weist zudem vorsorglich hin: Vom 31. August bis 5. September finden Instandhaltungsarbeiten an der Station Tanneneck statt. Die Fahrgäste müssen auf den Linien A1 und A2 mit leichten Verspätungen rechnen. Anschlüsse können unter Umständen nicht gewährleistet werden. Die Züge fahren baubedingt an diesen Tagen lediglich von einem Gleis ab; die AKN bittet die Fahrgäste, verstärkt auf Anzeiger und Ansagen zu achten.

Hinweis zum Ersatzverkehr: Durch den Einsatz der Busse verlängert sich die Fahrtzeit um bis zu 40 Minuten. Die Haltestellen des Ersatzverkehrs befinden sich jeweils in Bahnhofsnähe. Hinweis für mobilitätseingeschränkte Reisende: Die Busse verfügen über einen Niederflureinstieg. Es ist jedoch nicht möglich, Fahrräder mitzunehmen. Die AKN bittet ihre Fahrgäste, sich rechtzeitig mit dem Sonderfahrplan vertraut zu machen und gegebenenfalls einen früheren Zug zu nehmen. Näheres über das AKN-Service-Telefon montags bis freitags von 6 bis 17 Uhr: 04191 / 933 933 sowie auf der Internetseite www.akn.de. Die AKN informiert darüber, dass die Bauarbeiten Lärm nach sich ziehen und auch nachts gearbeitet wird. Das Unternehmen ist bemüht, diese Belästigungen durch Lärm und Staub so gering wie möglich zu halten und bittet um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.

Zurück