Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

Bauarbeiten: Busse auf der AKN-Linie A1 zwischen Neumünster und Neumünster Süd

Kaltenkirchen, 28. Dezember 2015. Im Januar führt die Deutsche Bahn AG Bauarbeiten durch. Dies hat Auswirkungen auf den AKN-Fahrplan der Linie A1. In der Nacht von Sonnabend, 9. auf Sonntag, 10. Januar ändert sich für die Zugfahrt um 22.40 Uhr ab Eidelstedt und für die um 0.23 Uhr ab Neumünster geringfügig der Fahrplan: Beide Zugfahrten werden zwischen den Haltestellen Neumünster und Neumünster Süd durch Busse ersetzt. Die Haltestellen befinden sich jeweils in Bahnhofsnähe. Hinweis für mobilitätseingeschränkte Reisende: Die Busse verfügen über einen Niederflureinstieg. Es ist jedoch nicht möglich, Fahrräder mitzunehmen. Die AKN bittet ihre Kunden, sich rechtzeitig über den Ersatzfahrplan zu informieren. Nähere über das AKN-Service-Telefon montags bis freitags von 6 bis 17 Uhr: 04191 / 933 933 sowie auf der Internetseite www.akn.de.

 

Über die AKN Eisenbahn AG

Mit den Zügen der AKN Eisenbahn AG fahren auf den Linien Neumünster – Hamburg Hbf (A1), Ulzburg Süd – Norderstedt Mitte (A2) und Elmshorn – Ulzburg Süd (A3) jährlich rund 10,6 Millionen Fahrgäste (2014) von und zur Metropolregion Hamburg. Die AKN fährt auf eigener Schieneninfrastruktur und ist daher sowohl Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) als auch Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU). Als solches betreibt die AKN weitere Infrastruktur, u.a. hält sie die Eisenbahnstrecke Kiel-Gaarden bis Oppendorf instand. Gesellschafter der AKN sind die Stadt Hamburg und das Land Schleswig-Holstein. Vorstand ist Dipl.-Kfm. Dipl.-Geogr. Wolfgang Seyb. Dem Aufsichtsrat sitzt Regierungsvolkswirtschaftsdirektorin Dr. Christiane Sorgenfrei vor. Firmensitz ist Kaltenkirchen.

Zurück