Fahrplan Schnellsuche HVV Tickets Stationsmonitor Fahrplanänderungen

Schluss mit Langeweile am Bahnsteig: AKN bietet ab sofort WLAN an allen Stationen

Kaltenkirchen, 28. Mai 2015. Wer bisher nicht recht wusste, wie er sich beim Warten auf den Zug die Zeit vertreiben sollte, dem bietet die AKN Eisenbahn AG (AKN) einen neuen Service: Ab sofort verfügen alle AKN-eigenen Stationen über ein kostenfreies WLAN. Möglich macht diesen modernen Stationsservice eine neue Kooperation mit dem Norderstedter Kommunikationsanbieter wilhelm.tel. AKN-Vorstand Seyb und wilhem.tel-Geschäftsführer Weirich drückten am Donnerstag, 28. Mai symbolisch den Startknopf und gaben somit das Netz frei.

"Wir stellen schon seit einiger Zeit im öffentlichen Bereich in Norderstedt ein frei zugängliches Funknetz zur Verfügung", erläuterte wilhelm.tel-Geschäftsführer Theo Weirich. "Die Kooperation mit der AKN gibt uns die Möglichkeit, unseren Internetzugang "MobyKlick" auch in Regionen mit einer sonst eher geringen Bandbreite anzubieten." Die Höchstgeschwindigkeit garantiere unter anderem ein schnelles und verzögerungsfreies Laden z.B. von Musik und Videos. "Wir schränken weder Inhalte ein noch drosseln wir die Geschwindigkeit", führte Weirich weiter aus. Er freue sich über die Kooperation mit der AKN, steige so doch der Bekanntheitsgrad des bewährten MobyKlick-Netzes sprunghaft an. Für die AKN sei die Zusammenarbeit mit wilhem.tel ein großer Gewinn, so AKN-Vorstand Wolfgang Seyb. "Wir sind bundesweit das erste Verkehrsunternehmen, das flächendeckend an all seinen Stationen einen kostenfreien WLAN-Zugang bietet." Das sei ein wichtiger Schritt Richtung Modernität. "Mit wilhelm.tel haben wir einen verlässlichen und erfahrenen Partner an unserer Seite, der zudem noch aus der Region stammt und wir freuen uns, dass wir unseren Fahrgästen gemeinsam diesen innovativen Service bieten können", führte Seyb weiter aus.

 
Hier ist das WLAN verfügbar:

Die AKN-Linien: A1 Neumünster – Eidelstedt, A2 Ulzburg Süd – Norderstedt Mitte sowie A3 Elmshorn – Ulzburg Süd. Sowohl die Haltestellen Eidelstedt als auch Neumünster sind keine AKN-eigenen Bahnhöfe. Daher ist das neue Angebot dort nicht nutzbar. Die Stadt Norderstedt verfügt bereits flächendeckend über frei nutzbares WLAN.

 
So einfach geht's ins neue Netz:

Bei Aktivierung des WLAN-Zugangs an einer AKN-Station erscheint auf dem jeweiligen Smartphone, Tablet-PC oder Notebook automatisch das MobyKlick-Netz. Per SMS-Anfrage erhalten Wartende die Zugangsdaten. Einloggen und lossurfen – fertig. Der WLAN-Zugang steht allen Kunden nun für die Dauer von 24 Stunden kostenfrei zur Verfügung.
Infos unter: www.mobyklick.de.

Über die AKN Eisenbahn AG

Mit den Zügen der AKN Eisenbahn AG fahren auf den Linien Neumünster – Hamburg Hbf (A1), Ulzburg Süd – Norderstedt Mitte (A2) und Elmshorn – Ulzburg Süd (A3) jährlich rund 10,4 Millionen Fahrgäste (2012) von und zur Metropolregion Hamburg. Die AKN fährt auf eigener Schieneninfrastruktur und ist daher sowohl Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) als auch Eisenbahninfrastrukturunternehmen (EIU). Als solches betreibt die AKN weitere Infrastruktur, u.a. hält sie die Eisenbahnstrecke Kiel-Gaarden bis Oppendorf instand. Gesellschafter der AKN sind die Stadt Hamburg und das Land Schleswig-Holstein. Vorstand ist Dipl.-Kfm. Dipl.-Geogr. Wolfgang Seyb. Dem Aufsichtsrat sitzt Regierungsvolkswirtschaftsdirektorin Dr. Christiane Sorgenfrei vor. Firmensitz ist Kaltenkirchen.

Über wilhelm.tel

Im Jahr 1999 wurde mit wilhelm.tel als 100%iger Tochtergesellschaft der Stadtwerke Norderstedt ein Kommunikationsunternehmen gegründet, das mit seiner zukunftsweisenden Technologie und seinen exakt auf Kundenbedürfnisse abgestimmten Produkten bundesweit neue Maßstäbe gesetzt hat. Über 1.300 Kilometer Glasfasernetz mit einer Verbindungsgeschwindigkeit von 100 Mbit/s und mehr als 200 digitale Free-TV-Programme übertreffen alle Anforderungen und Wünsche, die unsere moderne Kommunikationsgesellschaft in den Bereichen Festnetztelefonie, Internet und Kabel-TV hat.

Mit Einführung der eigenen Mobilfunktarife im Oktober 2010 sowie dem Aufbau eines  städtischen WLAN-Netzes im Jahr 2013 macht wilhelm.tel seine Anschlüsse mobil und komplettiert so seine Dienstleistungen zur Kommunikation. Die derzeit rund 700 Access-Points machen Norderstedt bundesweit zu einer echten WLAN-Metropole.

Mit einer Reichweite von über 500.000 Menschen in Schleswig-Holstein und Hamburg und einem diesbezüglichen Marktanteil von bis zu 85% ist wilhelm.tel in der Metropolregion der attraktivste Anbieter von Kommunikationslösungen und erwirtschaftete im Jahr 2013 mit 72 Mitarbeitern einen Umsatz in Höhe von 46 Millionen Euro.

Zurück